Samstag, 24.07.2021

Axel Springer SE – Ausschüttung einer Dividende

Axel Springer SE
Berlin
ISIN DE0005501357 (WKN 550135)
ISIN DE0005754238 (WKN 575423)
Dividendenbekanntmachung
gemäß § 30b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG

Die ordentliche Hauptversammlung unserer Gesellschaft vom 14. April 2015 hat beschlossen, aus dem Bilanzgewinn in Höhe von Euro 295.408.000 einen Betrag von Euro 178.092.000 zur Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2014 in Höhe von Euro 1,80 je dividendenberechtigter Stückaktie zu verwenden und den danach verbleibenden Betrag in Höhe von Euro 117.316.000 in die anderen Gewinnrücklagen einzustellen. Am Tag der ordentlichen Hauptversammlung unserer Gesellschaft hielt die Gesellschaft keine eigenen Aktien, sodass alle Aktien der Gesellschaft dividendenberechtigt sind.

Für diese Dividendenzahlung gilt bei inländischen Aktionären, die der unbeschränkten Einkommensteuerpflicht unterliegen, grundsätzlich ein gesonderter Steuertarif von 25 % (zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer). Bei inländischen Aktionären, die der unbeschränkten Körperschaftsteuerpflicht unterliegen, bleibt die Dividendenzahlung bei der Ermittlung ihrer Einkommen zu 95 % außer Ansatz, wenn die Beteiligung zu Beginn des Kalenderjahres unmittelbar mindestens 10 % des Grundkapitals betragen hat. Wenn die Beteiligung zu Beginn des Kalenderjahres unmittelbar weniger als 10 % des Grundkapitals betragen hat, ist die Dividendenzahlung bei der Ermittlung des Einkommens vollständig zu berücksichtigen.

Der auszuschüttende Betrag wird durch die Depotbanken mittels Bankgutschrift unter Abzug von 25 % Kapitalertragsteuer sowie 5,5 % Solidaritätszuschlag auf die Kapitalertragsteuer (insgesamt 26,375 %) und ggf. Kirchensteuer gezahlt. Vom Abzug der Kapitalertragsteuer und des Solidaritätszuschlages und ggf. der Kirchensteuer wird abgesehen, wenn inländische natürliche Personen ihrer Depotbank eine „Nichtveranlagungs-Bescheinigung“ des für sie zuständigen Finanzamtes vorgelegt haben. Das Gleiche gilt, wenn der Depotbank ein ausreichender „Freistellungsauftrag“ erteilt worden ist.

Zahlstelle unserer Gesellschaft ist die Commerzbank AG.

Berlin, im April 2015

Axel Springer SE

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge