Samstag, 27.11.2021

Regio AG Bürger-Aktiengesellschaft: Einladung und Tagesordnung zur ordentlichen Hauptversammlung

Regio AG Bürger-Aktiengesellschaft

München

Einladung und Tagesordnung zur ordentlichen Hauptversammlung

der Regio AG Bürger-Aktiengesellschaft am Mittwoch, den 24.11.2021 um 18:00 Uhr
in den Räumen des Kaufmanns-Casinos, Odeonsplatz 6, 80539 München

Laut Satzung (§ 21, Abs. 1) können an der Hauptversammlung ausschließlich
AktionärInnen teilnehmen, die sich bis spätestens zum Ablauf des siebten Tages vor der
Hauptversammlung, also bis einschließlich 17.11.2021, angemeldet haben.

0.

Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden

1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses zum 31.12.2020 durch den Vorstand

2.

Bericht des Aufsichtsrates

3.

Beschlussfassung zum Verlustvortrag

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung folgenden Beschluss vor:

„Der Bilanzverlust zum 31. Dezember 2020 in Höhe von € 94.264,67 wird auf neue Rechnung vorgetragen.“

4.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2020

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung als Beschluss vor:

„Den Mitgliedern des Vorstands wird für das Geschäftsjahr 2020 Entlastung erteilt.“

5.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates über das Geschäftsjahr 2020

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung als Beschluss vor:

„Den Mitgliedern des Aufsichtsrats wird für das Geschäftsjahr 2020 Entlastung erteilt.“

6.

Beschlussfassung über die Aufhebung des Genehmigten Kapitals 2021 sowie die Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals 2021-II

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, § 5 der Satzung wie folgt neu zu fassen:

„Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Grundkapital bis zum 31. Dezember 2025 durch Ausgabe neuer, auf den Namen lautender Stückaktien gegen Bar- und/​oder Sacheinlage einmal oder mehrmals, insgesamt jedoch um höchstens Euro 182.159,– (i.W. einhundertzweiundachzigtausendeinhundertneunundfünfzig) zu erhöhen (Genehmigtes Kapital 2021-II). Den Aktionären ist grundsätzlich ein Bezugsrecht einzuräumen.

Der Vorstand kann jedoch mit Zustimmung des Aufsichtsrats

a)

Spitzenbeträge von dem Bezugsrecht ausnehmen;

b)

das Bezugsrecht der Aktionäre ausschließen, wenn die Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen erfolgt und der auf die neuen Aktien, für die das Bezugsrecht ausgeschlossen wird, insgesamt entfallende anteilige Betrag des Grundkapitals 10% des im Zeitpunkt der Ausgabe der neuen Aktien vorhandenen Grundkapitals nicht übersteigt und der Ausgabebetrag der neuen Aktien den aktuellen Preis von Aktien gleicher Gattung und Ausstattung zum Zeitpunkt der endgültigen Festlegung des Ausgabebetrags durch den Vorstand nicht wesentlich unterschreitet (§§ 203 Abs. 1 und 2, 186 Abs. 3 Satz 4 AktG);

c)

das Bezugsrecht der Aktionäre ausschließen, um Aktien gegen Sacheinlagen zum Erwerb von Unternehmen oder Unternehmensbeteiligungen auszugeben;

d)

das Bezugsrecht der Aktionäre ausschließen, um Inhabern von Wandel- und/​oder Optionsanleihen, die von der Gesellschaft ausgegeben werden, ein Bezugsrecht auf neue Aktien in dem Umfang zu gewähren, wie es ihnen nach Ausübung ihres Wandlungs- bzw. Optionsrechts zustehen würde, jedoch nur, soweit die Aktien nicht bereits aufgrund eines bedingten Kapitals gewährt werden können.

Der Vorstand wird ermächtigt, die weiteren Einzelheiten der Durchführung der Kapitalerhöhung aus dem Genehmigten Kapital 2021-II festzulegen.“

7.

Änderung Ort der Hauptversammlung (§ 19, Abs. 1):

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, § 19, Abs. 1 der Satzung wie folgt neu zu fassen:

„1. Die Hauptversammlung findet am Sitz der Gesellschaft oder in einem Umkreis von 200 km dazu oder an dem Sitz einer deutschen Wertpapierbörse statt.“

8.

Aufhebung Höchststimmrecht (§ 21, Abs. 4):

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, § 21, Abs. 4 der Satzung wie folgt neu zu fassen:

„Jede Aktie gewährt in der Hauptversammlung eine Stimme.“

Regio AG Bürger-Aktiengesellschaft

Ähnliche Beiträge